Drucken

Deutsche Bahn

Alle Bahntickets, die online buchbar sind, können Sie hier direkt reservieren.
Sollten Sie unseren Service bevorzugen, fragen Sie über unser Formular Ihre Wunschverbindung an.

Für die Ausstellung von Automaten-, Online- oder Papiertickets fallen Serviceentgelte für die Ausstellung und/oder den Versand an.

 

  • Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Business-Klassen der großen Airlines. Tatsache aber ist: Viele Sitze stammen vom selben Hersteller, und es sind nur wenige Modelle, die in Variationen auf den Langstrecken unterwegs sind. Wir haben hinter die Kulissen geschaut: Hier kommt unser Sitz-Guide! Der Beitrag Der BT-Sitz-Guide für die Business Class erschien zuerst auf Business Traveller.

  • Der Trend zu Tagungen als Erlebnis reißt nicht ab. Auch, weil sich diesem mittlerweile die gesamte große Hotelkettenwelt verschrieben hat. Digital, grün und vor allem „mindful“ – ein Überblick über neuere, kleine und große Möglichkeiten für besondere Meeting-Momente. Der Beitrag MICE: Tagung als Erlebnis erschien zuerst auf Business Traveller.

  • Bei einer exklusiven Baustellenbesichtigung gewährten Maarten Markus, Managing Director Northern Europe der NH Hotel Group, und James Soane, Director Project Orange jetzt erste Einblicke in das spektakuläre Designhotel nhow London. Der Beitrag „London Reloaded“: Erste Einblicke in das nhow London erschien zuerst auf Business Traveller.

  • Kurz vor der Europawahl wurde heute im Bahnhof Brüssel-Süd (Bruxelles-Midi/Brussel-Zuid) ein ICE der Deutschen Bahn (DB) auf den Namen ‚Europa/Europe‘ getauft.

  • Die Deutsche Bahn setzt ihre Maßnahmen zum Klimaschutz konsequent um. „Wir verbessern kontinuierlich die eigenen Prozesse und unterstützen unsere Kunden im Personenverkehr und im Güterverkehr dabei, ihren CO₂-Fußabdruck weiter zu verringern“, sagte heute der DB-Vorstandsvorsitzende Richard Lutz auf dem DB-Umweltforum in Berlin. „Ich bin fest davon überzeugt: Als umweltfreundlichster Verkehrsträger ist die Schiene heute und in Zukunft elementar für besseren Klimaschutz in Deutschland. Als DB nehmen wir den Auftrag an, das System Schiene stark und attraktiv zu machen.“ Auf dem jährlich stattfindenden Umweltforum diskutiert das DB-Management mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Umweltverbänden. Das diesjährige Leitthema ist „Mobilität in Zeiten des Klimawandels“. Spitzengast des Umweltforums 2019 ist Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Prof. Dr. Sabina Jeschke, Vorständin Digitalisierung und Technik, diskutierte mit der Bundesumweltministerin zur Frage, welchen Beitrag Politik und Wirtschaft zum Klimaschutz leisten müssen. Zu den rund 200 Teilnehmern sprachen auch der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Deutschen Bahn Michael Odenwald, der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Peter Tschentscher sowie der Präsident des Städtetages Markus Lewe. Andreas Gehlhaar, Leiter DB Umwelt, sagte: „Jetzt ist die Zeit, Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen. Wir als DB werden noch stärker als bisher treibende Kraft neuer Mobilität sein.“ Zur Klimabilanz der DB: Seit 2006 konnte allein im DB-Schienenverkehr in Deutschland der absolute CO₂-Ausstoß um die Hälfte reduziert werden – mit neuen Fahrzeugen, 100 Prozent Ökostrom im Fernverkehr, energieeffizienter Fahrweise. Von 7 Millionen Tonnen sank der Wert auf 3,2 Millionen Tonnen in 2018. Insgesamt wurden mit der massiven Einführung des Ökostroms im DB-Fernverkehr (April 2013) bis Ende 2018 rund 6,3 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Das entspricht den jährlichen Emissionen der Städte Berlin und Hamburg.

  • Die Deutsche Bahn und Hertha BSC stellen das Saisonfinale am 18. Mai unter das Motto „Vielfalt“. Beim Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen zeigt ein 60-Sekunden-Spot Spieler des Vereins sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn, für die es Wichtigeres gibt als ihre Herkunft. Die Botschaft ist klar: Es ist egal, wo du herkommst – bei uns gehörst du dazu! Die Aktion ist Teil der Saisonkampagne „In Berlin kannst du alles sein. Auch Herthaner.“ Dr. Bastian Grunberg, Leiter Markenführung und Content-Steuerung der DB: „Wir zeigen, dass Hertha BSC und die Deutsche Bahn gemeinsame Werte teilen. Die DB ist vielfältig, genau wie Hertha BSC. Wir verbinden Länder und Menschen, und deswegen ist es für uns nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch unser Auftrag, Haltung zu zeigen. Für uns kommt es nicht darauf an, wo jemand herkommt, sondern was er leistet.“ Michael Preetz, Geschäftsführer Sport und Kommunikation bei Hertha BSC: „Fortschritt und Vielfalt sind unsere Grundwerte, die Hertha BSC prägen und an denen wir unser Handeln täglich orientieren. Allein ein Blick in die Kabine zeigt, dass gerade der Sport Menschen aus aller Welt verbindet und Herkunft dort keine Rolle spielt.“ Der Spot ist ab dem 15. Mai auf den Kanälen der beiden Partner online und beim Saisonfinale im Olympiastadion Berlin zu sehen. Seit 2006 sind Hertha BSC und die Deutsche Bahn ein eingespieltes Team. Die DB war von 2006 bis 2015 Hauptsponsor und ist seit Beginn der Saison 2015/2016 Exklusiv-Partner von Hertha BSC. Hinweise für Redaktionen Am 15. Mai ab 10 Uhr gibt es den Spot in der Mediathek der Deutschen Bahn sowie unter: https://youtu.be/rKdWsxccA9Q